9/26/2007

US DoD stört nicht länger die weltweite Kommunikation des CoE

NaviDas US-Verteidigungsministerium (DoD) hat den Versuch aufgegeben, die interne Kommunikation des Center of Evil - Außenstelle Deutschland - zu stören. In einer Mitteilung gab das DoD im September bekannt, dass das weltweit verfügbare GPS-Signal nicht mehr länger gestört werde.

Das Center of Evil nutzt dieses globale Satellitennetz schon jahrelang zur Kommunikation. Dazu benutzen wir das GPS-Signal als Trägerwelle und erreichen so jeden Punkt auf dem Planeten! Dieses unverzichtbare Kommunikationmedium zur Erreichung unseres Hauptzieles (DER WELTHERRSCHAFT) wollte das DoD nun stören. Unschöne Nebenwirkung war dabei eine Verringerung der Genauigkeit des GPS-Positionssignals, das in Navigationsgeräten genutzt wird.

Diesen ineffizienten und im Nachhinein sinnlosen Versuch hat das DoD nun offiziell beendet. Natürlich war die von uns etablierte Trägerfrequenz immun gegen solche dilettantische Try-und-Error-Hacks einiger US-Hintehofprogrammierer und funktionierte auch in der Zwischenzeit störungsfrei. Davon abgesehen war unser Backupsystem CoESkype (mit entsprechend angepassten resistenten CoE-Routinen) jederzeit verfügbar.

BTW ist nun auch die genauere Geo-Koordination von CoE-Aktionen zur Erreichung unseres Hauptzieles (DER WELTHERRSCHAFT) möglich. Deshalb unseren herzlichen Dank an das US-Verteidigungsministerium für die Kooperation - speziell an dessen Mitarbeiter Jorge McWeis!

9/21/2007

CoE unterwandert deutsche Regierung

FliegerDas Center of Evil - Außenstelle Deutschland - hat erfolgreich die deutsche Regierung unterwandert. Wie aus offiziellen Regierungskreisen verlautete, besteht bald die Möglichkeit, beliebige Flugzeuge ohne große Probleme vom Himmel zu holen.

Dieses, für unser Hauzptziel (DIE WELTHERRSCHAFT) bedeutende Ziel vertritt Verteidigungsminister Jung. Da wir uns nicht vorstellen können, daß die Ziele des CoE mit denen der deutschen Regierung übereinstimmen, muß Franz Josef Jung gezwungenermaßen zu uns gehören (Außerdem kann nur eine Organisation DIE WELTHERRSCHAFT ausüben - und das sind wir).

Leider scheint unsere Schläferliste daher nicht ganz vollständig zu sein. Für dieses Versäumnis wurde unser CLO auch schon durch die Abteilung REVENGE abgemahnt. Scheinbar stellen wir schon seit graumer Zeit den Verteidigungsminister. Upps...

9/14/2007

DarkWeb widersteht IT-Dilettanten diverser Geheimdienste

darkwebWie aus einem geheimen internen Bericht hervorgeht, ist unser DarkWeb zur Zeit Angriffsziel von IT-Dilettanten diverser internationaler Geheimdienste.

Selbstverständlich ist dieses jedoch durch permanent mutierende rollierende 1024TQUAD-Verschlüsselungsroutinen geschützt und nur für die Mitarbeiter des Center of Evil - Außenstelle Deutschland - zugänglich.

Die im Bericht erwähnte aufwändige und resourcenbindende Suche nach "digitalen Fingerabdrücken" ist im Übrigen für uns völlig unverständlich, da sämtliche Routinen vom ICH - seines Zeichens CDO - implementiert wurden. Selbstverständlich hätten wir diese Information auch jederzeit auf Anfrage herausgegeben. Aber wenn keiner fragt...

Leider wird unser DarkWeb immer wieder mit dem völlig veralteten und überbewerteten AlQuaida-Netzwerk in Verbindung gebracht. Diese Pfuscher haben mit unserem Hauptziel (DER WELTHERRSCHAFT) nichts zu tun - deshalb möchten wir uns auch von denen ausdrücklich distanzieren!

9/05/2007

Chinesen als Sündenbock für CoE Hackerangriffe

cnIn den letzten Tagen kursierten vermehrt Berichte über Hackerangriffe auf Regierungsrechner in der Presse. So berichtet Spiegel Online über Trojaner auf Rechnern der Bundesregierung und Cyber-Attacken gegen die britische Regierung, sowie das Pentagon. (Das ist in Amerika!)

Als vermeintliche Drahtzieher gelten in allen drei Fällen chinesische Hacker. Hauptgrund für diesen Trugschluss: Bei der Entwicklung der verwendeten Trojaner und Toolz hat das Center of Evil - Außenstelle Deutschland - einige Kommentare geschickt im Quellcode hinterlassen. Diese wurden eins zu eins aus der Speisekarte des China-Restaurants Lotus übernommen, und verfehlten offenbar ihren Zweck zu keiner Zeit.

Während Regierungen in aller Welt mit der chinesischen Führung - die natürlich dementiert - in Verhandlungen versuchen, die Angriffe einzudämmen, sammelt das Center mehr und mehr Informationen über Schwachstellen in den Systemen, die unserem erklärten Hauptziel (DER WELTHERRSCHAFT) im Wege stehen.

9/03/2007

Innenminister scheitert mit bewaffnetem Widerstand gegen das Center

kanoneAuch in der deutschen Regierung ist das Center of Evil - Außenstelle Deutschland - mit seinem erklärten Ziel (DER WELTHERRSCHAFT) als Bedrohung eingestuft worden. Deshalb versuchte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble eine Art bewaffneten Widerstand gegen unsere Pläne in der Bevölkerung zu etablieren (Bericht in Spiegel Online) .

Dazu sollte das Waffenrecht - in seiner Schärfe für das Center von Vorteil - gelockert werden. Vor allem das Verteilen von "großkalibrigen" Waffen (gemeint waren im Entwurf zB Vulkan-Revolverkanonen oder vollautomatische Maschinenkanonen) machte dem Center dabei die meisten Sorgen. Dies würde unseren Gegnern die Möglichkeit geben, der Machtübernahme durch das Center wirksamen Widerstand entgegen setzten zu können.

Wir haben dies verhindert. Die Idee ist nun in der vorgeschlagenen Form vom Tisch.

Wohin diese Art der Bewaffnung führen kann, zeigen uns diverse Beispiele in den Medien, in denen Zivilisten mit Waffen ausgeklügelte Pläne verzögern, durcheinanderbringen oder gar verhindern konnten!