9/03/2007

Innenminister scheitert mit bewaffnetem Widerstand gegen das Center

kanoneAuch in der deutschen Regierung ist das Center of Evil - Außenstelle Deutschland - mit seinem erklärten Ziel (DER WELTHERRSCHAFT) als Bedrohung eingestuft worden. Deshalb versuchte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble eine Art bewaffneten Widerstand gegen unsere Pläne in der Bevölkerung zu etablieren (Bericht in Spiegel Online) .

Dazu sollte das Waffenrecht - in seiner Schärfe für das Center von Vorteil - gelockert werden. Vor allem das Verteilen von "großkalibrigen" Waffen (gemeint waren im Entwurf zB Vulkan-Revolverkanonen oder vollautomatische Maschinenkanonen) machte dem Center dabei die meisten Sorgen. Dies würde unseren Gegnern die Möglichkeit geben, der Machtübernahme durch das Center wirksamen Widerstand entgegen setzten zu können.

Wir haben dies verhindert. Die Idee ist nun in der vorgeschlagenen Form vom Tisch.

Wohin diese Art der Bewaffnung führen kann, zeigen uns diverse Beispiele in den Medien, in denen Zivilisten mit Waffen ausgeklügelte Pläne verzögern, durcheinanderbringen oder gar verhindern konnten!