9/26/2007

US DoD stört nicht länger die weltweite Kommunikation des CoE

NaviDas US-Verteidigungsministerium (DoD) hat den Versuch aufgegeben, die interne Kommunikation des Center of Evil - Außenstelle Deutschland - zu stören. In einer Mitteilung gab das DoD im September bekannt, dass das weltweit verfügbare GPS-Signal nicht mehr länger gestört werde.

Das Center of Evil nutzt dieses globale Satellitennetz schon jahrelang zur Kommunikation. Dazu benutzen wir das GPS-Signal als Trägerwelle und erreichen so jeden Punkt auf dem Planeten! Dieses unverzichtbare Kommunikationmedium zur Erreichung unseres Hauptzieles (DER WELTHERRSCHAFT) wollte das DoD nun stören. Unschöne Nebenwirkung war dabei eine Verringerung der Genauigkeit des GPS-Positionssignals, das in Navigationsgeräten genutzt wird.

Diesen ineffizienten und im Nachhinein sinnlosen Versuch hat das DoD nun offiziell beendet. Natürlich war die von uns etablierte Trägerfrequenz immun gegen solche dilettantische Try-und-Error-Hacks einiger US-Hintehofprogrammierer und funktionierte auch in der Zwischenzeit störungsfrei. Davon abgesehen war unser Backupsystem CoESkype (mit entsprechend angepassten resistenten CoE-Routinen) jederzeit verfügbar.

BTW ist nun auch die genauere Geo-Koordination von CoE-Aktionen zur Erreichung unseres Hauptzieles (DER WELTHERRSCHAFT) möglich. Deshalb unseren herzlichen Dank an das US-Verteidigungsministerium für die Kooperation - speziell an dessen Mitarbeiter Jorge McWeis!