3/26/2008

Center verkauft Südamerika an auswärtige Investoren

Unser CFO gab in der gestrigen konspirativen Vorstandssitzung einen für das Center außerordentlich lukrativen Coup bekannt. Wir haben nach zähen Verhandlungen für eine nicht unbeträchtliche Summe (diese kann aus steuerlichen Gründen nicht veröffentlicht werden) Südamerika verkauft. Der Kontinent war schon einige Zeit im Fokus auswärtiger Investoren, die natürlich ebenfalls nicht genannt werden wollen. Da diese jetzt unter Zeitdruck standen, konnte der Deal jetzt zu für das Center wesentlich günstigeren Konditionen abgeschlossen werden. Das Objekt wurde sofort versandfertig gemacht und samt Inventar verschickt.

Daraus ergibt sich folgende aktualisierte Ansicht der Welt (die tieferen Umrisse sind wohl noch zu erahnen...)

welt
(Quelle: EvilSat NCC1701C)

Neben dem finanziellen Aspekt spielt auch ein weiterer Faktor eine wesentliche Rolle: Die Erreichung unseres Hauptzieles - DER WELTHERRSCHAFT. Schließlich müssen mit der Entfernung von Südamerika ca. 355 Mio. potentielle Gegenspieler nicht mehr berücksichtigt werden.

Aus Geheimhaltungsgründen und zur Vermeidung von Überreaktionen (Bevölkerung und Politik) werden sämtliche Kontaktstellen in Südamerika für eine gewisse Übergangszeit simuliert. Die Aufgabe hat unsere Abteilung M&M (MASK&MYSTIFY) mit großem Einsatz perfekt umgesetzt. Webseiten, WebCams, Email-Adressen, Telefonanschlüsse, Fernseh- und Radiostationen etc. werden weiter erreichbar sein (Bsp: Wikipedia). Satelliten wurden entsprechend mit manipuliertem Bildmaterial reprogrammiert.
Damit kann von keiner Stelle schlüssig bewiesen werden, dass der Kontinent noch vorhanden ist!