2/14/2009

Deutsche Regierung nutzt Abwrackprämie für Einführung des Tempolimits!

25Das Center hat durch sorgfältige Recherchen einen Plan der deutschen Regierung aufgedeckt, um doch - quasi durch die Hintertür - ein generelles Tempolimit einzuführen! Natürlich nicht ohne den tieferen Sinn, eventuelle schnelle Truppenbewegungen des Centers über die Autobahnen zu behindern!

Durch die Abwrackprämie werden aktuell verstärkt kleine, leistungsschwache Verkehrsbremsen angeschafft! Diese wandelnden Speed Bumpers bremsen den laufenden Verkehr derart ab, dass nur noch eine effektive Geschwindigkeit von maximal 130 erreicht werden.

Wir haben den Versuch natürlich schon frühzeitig erkannt und es wurden massive Gegenmaßnahmen eingeleitet. Wie schon vor graumer Zeit getwittert wurde, haben wir das Budget der Abwrackprämie durch den Austausch unserer Panzerflotte schon extrem reduziert.

Somit wurden die dilettantischen Versuche, unser Hauptziel (DIE WELTHERRSCHAFT) zu verzögern, schon im Ansatz verhindert.



2/12/2009

Letzte Aktionen - News

newsUnser CEO twittert schon einige Zeit für die Weltherrschaft. Schließlich steht das Center den neuen Medien wesentlich aufgeschlossener gegenüber wie zum Beispiel die deutsche Regierung. Das besagt eine "sorgfältig" recherchierte Studie von Nielsen.

Nachdem allerdings der Informationsgehalt in 140 Zeichen etwas defizitär ist, folgt ab sofort periodisch eine Zusammenfassung der letzten Aktionen und Neuigkeiten:

Skype 4 released. Natürlich wurde durch unsere IT auch wieder die EvilBackdoor implementiert, die auch schon in den letzten Versionen für die Nachverfolgbarkeit aller Skype-Gespräche durch das Center gesorgt hatte. In dem Zusammenhang fanden wir es recht amüsant, daß die NSA angeblich Milliarden für eine Backdoor bietet. Selbstverständlich ist dieses Angebot für uns irrelevant - da wir mittlerweile nicht mehr wissen, wohin mit unseren Einnahmen... Davon abgesehen, ist der verschlüsselte Quellcode nachwievor im Bereich Dokumente downloadbar... Deppen!

Unsere Entwicklungsabteilung hat die Center-Videokonferenz-Universalfernbedienung so perfektioniert, daß leider geringfügige Kollateralschäden nicht auszuschließen sind. So kann es beim versehentlichen Draufsetzten schon mal passieren, daß einer unserer EvilSat's einen US-Satelliten abschießt. Natürlich, ohne Schäden davonzutragen...

Eine vom Center eingeschleuste Lücke im Open-Source-CMS Typo3 wurde mittlerweile auf diversen Webseiten ausgenutzt, um den Inhalt zu ändern. Neben der Schalke-Seite war auch der deutsche Innenminister Wolfgang Schäuble betroffen. Er zog es daraufhin vor, die Seite auf vom Center betreute Server umzuziehen. Als Referenz galt im Innenministerium schon lange das Darkweb, das den Angriffen von diversen Geheimdiensten bisher problemlos standgehalten hat.

2/07/2009

Bundeswehr baut geheime Cyberwar-Truppe auf?

SpOn meldet heute vorab den Aufbau einer "geheimen" Abteilung der Bundeswehr für den Bereich Netzwerkkriegsführung. Unsere Aufklärung bestätigt dies, weist aber gleichzeitig auf den dilettantischen Ansatz des Vorhabens hin:

- alle Mitarbeiter bis auf den Chef (BG Kriesel) und seine rechte Hand (Jorge Granit) sind virtuelle Figuren in Second Live -> die Verantworlichen sehen hier wohl größere Chancen zur Infiltration von Netzwerken als mit realen Mitarbeitern

- die Entwicklungsumgebung für die Konzeption und Umsetzung der "Attacken" läuft auf einem X-Box-Cluster

- gehostet wird das Ganze bei Strato - aus Budgetgründen wurde hier das Paket "BasicWeb" zu 1EUR/Monat gebucht

Weiterhin soll die Abteilung die Regierungskommunikation sichern. Wir können allerdings glaubhaft beweisen, daß diese Regierungskommunikation schon sicher ist, da sie seit längerem über die Server des Centers abgewickelt wird!

Das Center hat natürlich schon über böse Kanäle einen Schläfer in die Abteilung eingeschleust: Jorge Granit. Als Chef der Einheit wurde bereits Brigadegeneral Kriesel ernannt. Kriesel und Granit bilden zusammen sozusagen den "harten Kern" der Truppe...

PS: Die Kompetenz dieser Abteilung wird schon daraus ersichtlich, dass immer noch die Chinesen für die Cyberangriffe 2007 verantwortlich gemacht werden (wir berichteten).

2/02/2009

Übernahme des Internets durch das Center in Google dokumentiert

googleAm vergangenen Samstag wurden sämtliche Seiten im Google-Index als potentiell gefährlich eingestuft. Was jetzt von diversen Medien als "Unfall" oder "menschliches Versagen" deklariert wurde (z.B.: Link), beweist in Wirklichkeit die Übernahme des Internet durch das Zentrum des Bösen. In den besagten 40 Minuten wurden nämlich genau die Seiten, die unseren Spezialcode zur Manipulation der Bevölkerung (weltweit) enthalten, auch wirklich aufgelistet - das sind mittlerweile alle! Somit zeigte das Suchergebnis für exakt 40 Minuten die Realität an! Nachdem das eine breite Öffentlichkeit mitbekommen hat, ist nun auch die Zeit gekommen, dies offiziell zu bestätigen:

Das Center hat die Übernahme des Internets erfolgreich abgeschlossen.

Dies wird uns unserem Hauptziel (DER WELTHERRSCHAFT) wieder ein gutes Stück näherbringen. 2012 ist nicht mehr fern!